Hahnemühle Fotokarten in der Metallbox

By | Blog

In einer Metallbox werden 2 Formate – A5 und 10×15 – in unterschiedlichen Papieren angeboten. Die Ecken der 30 Papiere sind wie die Box abgerundet.

Preise liegen zwischen 16,90€ und 31,90€ (artidomo.de). Als Einsatzzweck können jeweils z. B. abgeschlossene Themen präsentiert bzw. übergeben werden. Hochzeiten und ähnliche Events, kleine Ausstellungsthemen, als Geschenk oder ein Portfolio Querschnitt.

Die Grammaturen sind von der Haptik super, bei der Photo RAG Baryta Version sind es 315g/m2.

In der Box sind noch dickere Pappen eingelegt, so dass beim Entfernen noch Platz für weitere Drucke wäre, falls die 30 Blätter nicht reichen.

 

Anleitung:

Um die Karten randlos zu drucken werden sie auf ein DIN-A4 Blatt aufgeklebt. Damit das gelingt, lädt man sich eine Schablone von Hahnemühle herunter und druckt sie aus. Am besten gleich mehrere. Dann lädt man in Photoshop die Schablone aus dem PDF ein und legt eine zweite Ebene mit dem Druck an, positioniert sie so, dass den Druckbereich leicht überdeckt. Dann deaktiviert man die Sichtbarkeit der Schablonen-Ebene, legt die ausgedruckte Schabalone in den Fine-Art-Drucker und druckt direkt auf der Schablone, um die Positionierung zu prüfen. 2-3mm sollte der Rand schon überdeckt sein, damit es nicht zu Fehldrucken mit weißem Rand kommt.

Mehr als 2 mal sollte man eine Schablone nicht verwenden, weil die mehrschichtige Tinte kaum noch trocknet und zu Verschmierungen im Drucker und auf den Drucken führt.

 

Ausstellung „Anders Welten“ von Matthias Mempel u. Norbert Rausch

By | Blog

Am 15.01.2017 fand die Vernissage zur Ausstellung „Anders Welten“ statt.

Was die beiden Mitglieder Matthias Mempel u. Norbert Rausch unseres Fotoclubs ObjektivArt96 e.V. hier zeigen ist eine absolute Ausnahmeausstellung. Die Bilder sind unglaublich kreativ und sehenswert.
Eine gemeinsame Klammer über so ein Thema in so einer großen Ausstellung münden zu lassen ist schon beachtlich.

Aufgrund der Vielzahl an Bildern mit entdeckenswerten Details lohnt es sich auch nach der doch sehr gut besuchten Vernissage nochmal in Ruhe sich diesen Werken zu widmen.

Zu sehen ist die Ausstellung bis Ende März 2017 jeden Mittwoch Abend ab 19 Uhr.

error: Content is protected !!